Klaus Büttner übernimmt den Bereich Entwicklung Elektrik/Elektronik von Audi. Der promovierte Maschinenbauer kommt von BMW und hatte dort zuletzt den Posten des Vice President Autonomous Driving Projects inne. Der bisherige Leiter für Entwicklung Elektrik/Elektronik und Car-IT, Thomas Manfred Müller, wechselt zum 1. Juli nach Peking, wo er Mitglied des Vorstands der Volkswagen Group China wird und dort sehr weitreichende Entwicklungsverantwortung übernehmen wird.

Klaus Büttner, ehemals BMW, jetzt Audi.

Wechsel von BMW zu Audi: Klaus Büttner leitet ab sofort den E/E-Bereich von Audi. BMW

Im März stand Müller dem Chefredakteur der AUTOMOBIL-ELEKTRONIK, Alfred Vollmer, im Interview Rede und Antwort. Von Müllers Aufstieg auf der Hierarchieleiter war in diesem Interview noch nicht die Rede, denn in dem Interview erklärt er unter anderem Detail rund um die neue E/E-Architektur bei Audi, die erst im nächsten Jahrzehnt in Serie gehen soll.

Müller wechselte erst 2016 vom schwedischen Automobilhersteller Volvo zu Audi. Damals folgte er auf Ricky Hudi, der eine eigene Beratungsfirma gründete.