Die Hyundai Motor Group hat mithilfe von Machine Learning eine Technologie namens Smart Cruise Control (SCC-ML) entwickelt, die das reale Verhalten eines Fahrers analysiert. Diesem Fahrverhalten entsprechend sollen sich künftig selbstfahrende Autos bewegen.

Smart Cruise Control von Hyundai

Hyundai hat ein System entwickelt, das das individuelle Fahrverhalten für selbstfahrende Autos nutzt. Hyundai

Bei SSC-ML erfassen Frontkamera und Radar ständig Fahrinformationen und senden diese an die MCU. Diese extrahiert dann aus den gesammelten Informationen relevante Details, um das Muster des Fahrers zu erkennnen. Dabei wird ein maschineller Lernalgorithmus eingesetzt.

Das Fahrverhalten lässt sich grundsätzlich in drei Teile zerlegen: Abstand zu vorausfahrenden Fahrzeugen, Beschleunigung und Reaktionsfähigkeit. Zusätzlich berücksichtigt das System noch Fahrbedingungen und Geschwindigkeiten. Auf Basis dieser Bedingungen kann die Technologie über 10.000 Fahr-Muster unterscheiden.

Das SSC-ML aktualisiert die Fahrmusterinformationen ständig, um den aktuellen Fahrstil widerzuspiegeln. Eine Programmierung soll auch verhindern, dass unsichere Fahrweisen erlernt werden.

Das SCC-ML soll mit dem kommenden Fahrassistenzsystem von Hyundai, dem Highway Driving Assist System, das über einen automatischen Spurwechselassistenten verfügt, Level 2,5 des autonomen Fahrens erreichen.