Vertigo

Die Software mmWave-Studio von Vertigo. bsw/vertigo

Im Rahmen der Zusammenarbeit übernimmt die bsw in den deutschsprachigen Ländern den Vertrieb und Support der von Vertigo Technologies entwickelten Produkte. Neben Kalibrationssubstraten, aktuell bis 325 GHz, hat das niederländische Spin-off der TU Delft mit der Software mmWave Studio ein Produkt entwickelt, mit dem S-Parameter-Messungen, aber auch Messungen inklusiv der harmonischen Frequenzen, Signalcharakterisierung und Active Load-Pull bis 1,1 THz gemacht werden können.

Luca Galatro, CEO von Vertigo: „Wir freuen uns, unsere Produkte auf dem deutschen Markt anbieten zu können, der ein besonders hohes Interesse an mmWellen- und THz-Anwendungen zeigt. Unsere Hard- und Software schließt die Lücke zwischen bisherigen HF-Messungen und dem wachsenden Interesse, auch bei höheren Frequenzen bis 1 THz und darüber schneller und genauer verlässliche Messungen zu machen. Mit unserer Software unterstützen wir alle gängigen, am Markt befindlichen Extender und in Kürze auch alle großen Anbieter von Netzwerkanalysatoren. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit der bsw TestSystems & Consulting AG wird diese den Vertrieb und den Support für Deutschland, Österreich und die Schweiz übernehmen.“

„Zusammen mit unseren Partnern können wir mittlerweile ein sehr umfangreiches Messtechnik-Packet von IC-IV-Charakterisierung bis hin zu THz-Messungen anbieten. Deshalb freuen wir uns ganz besonders über die neue Partnerschaft mit Vertigo Technologies. Durch unsere niederländische Tochtergesellschaft haben wir schon seit Jahren gute Kontakte zur TU Delft, die regelmäßig die Messtechnikgrenzen in der HF verschiebt. Gemeinsam mit unseren Partnern, neben Vertigo auch beispielsweise Virginia Diodes, Teraprobes oder Semiprobe können wir state-of-the-art-Messtechnik für mmWellen-Entwickler und Anwender anbieten. Diese Zusammenarbeit ist für uns, das heisst unsere HF-Spezialisten nicht nur Arbeit sondern macht auch noch wirklich Spaß“, so Roland Blaschke, Vorstand der bsw.