Bislang gibt es nur eine Animation der von B&R für 27. Januar angekündigten Revolution bei Transportsystemen.

Bislang gibt es nur eine Animation der von B&R für 27. Januar angekündigten Revolution bei Transportsystemen. (Bild: B&R Automation)

Stand 27.1.2021

Acopos 6D, so heißt das neue Transportsystem von B&R. Lesen Sie hier, was es damit auf sich hat.

Stand 25.1.2021

Die Markteinführung wichtiger Produkte wird gerne von langer Hand vorbereitet und mit einer Marketing-Kampagne begleitet. So macht es gerade B&R, die auf der SPS Connect die Einführung eines neuen Transportsystems ankündigten. Bis dato gibt es dazu lediglich eine Animation auf Youtube, die – gemessen an den etwa 150.000 Aufrufen (Stand 25.1.) – großes Interesse findet. Der Big Bang findet am 27. Januar 16:00 statt.

Transportsysteme in, an und um Maschinen herum – auf den ersten Blick hat das Thema keine große Strahlkraft. Für künftige Produktivitätssteigerungen vieler Fertigungsanlagen sind sie aber ein wichtiger Baustein. Dass es bei B&R etwas Großes sein muss, ließ sich bereits auf der SPS Connect erahnen. Ein Indiz: Im Rahmen des Vortrags „Revolution bei Transportsystemen“ standen Uwe Prüßmeier von Beckhoff Automation und Markus Sandhöfner, B&R Deutschland, gemeinsam auf der Bühne – nicht im Rahmen einer größeren Diskussionsrunde, sondern nur die beiden Firmenvertreter. Für mich ein Novum!

Das Ankündigungsvideo von B&R

Mover und Kacheln – das Portfolio der Transportsysteme

Bekommt Beckhoff Automation demnächst Konkurrenz beim planaren Transportsystem?

Bekommt Beckhoff Automation von B&R demnächst Konkurrenz beim planaren Transportsystem? Beckhoff Automation

B&R und Beckhoff haben mit dem Acopostrak und XTS (extended transport system) Schienen-basierte Transportsysteme für den Maschinen- und Anlagenbau im Programm; Beckhoff Automation zusätzlich mit X-Planar (extended planarmotor system) bereits seit einigen Jahren eine Lösung, die unabhängig von irgendwelchen Führungsschienen und ohne Bodenkontakt funktioniert:

Frei schwebende, so genannte Planarmover bewegen sich mit bis zu 4 m/s ruck- und berührungsfrei über beliebig angeordnete Bodenplatten (Planarkacheln). Die Mover werden mittels Magnetfelder auf Abstand zu den Kacheln gehalten – und bei Bedarf auch fixiert. Die Kacheln generieren auch die Wandermagnetfelder, die für die exakte und dynamische Positionierung der Mover sorgen. Und über die software-technische Kopplung mehrerer Mover zu einem Verbund lassen sich auch größere und schwerere Lasten transportieren.

Das Ergebnis: Enorme Freiheitsgrade in Anordnung und Architektur, Flexibilität in der Positionierung und Vereinfachung von Maschinen- und Anlagenstrukturen. Etwaige Verunreinigungen durch Transportgut werden nicht in der Anlage verteilt; Flüssigkeiten können ohne Überschwappen verfahren werden, Verschleiß und Emissionen durch Abrieb gibt es nicht.

Das x-Planar auf der Hannover Messe

Der Mover verlässt den Track

Solch ein Transportsystem hat B&R nicht zu bieten – bislang: Just am Tag des gemeinsamen Vortrags von Uwe Prüßmeier und Markus Sandhöfner stellte B&R jedoch auf Youtube den Trailer live. Die kurze Animation lässt den Schluss zu, dass B&R in Sachen Transportsystem nachlegt und mit Beckhoff gleichzieht.

Wann? Am 27. Januar 16:00

Wo: Den Produktstart von B&Rs neuem Transportsystem können Sie hier verfolgen: new-dimensions-of-adaptive-manufacturing/

Stefan Kuppinger

Chefredakteur IEE

(sk)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?