MEMS-Mikrofon der Serie XENSIV, Typ IM69D120.

MEMS-Mikrofon der Serie XENSIV, Typ IM69D120. Infineon

Der Vorteil von MEMS-Mikrofonen liegt neben der SMD-Kompatibilität sowie Robustheit vor allem in der akustischen Performance, der kompakteren Bauweise und nicht zuletzt in den Kosten. Für Anwendungen mit sehr hohen Anforderungen bietet Infineon mit dem IM69D130 der Serie Xensiv ein kompaktes digitales Mikrofon mit sehr großem Signal-Rausch-Abstand von 69 dB und geringsten Verzerrungen (THD <1%) bei hohen Schalldrücken an. Die untere Grenzfrequenz (-3 dB) liegt bei 28 Hz und der Dynamikbereich umfasst 105 dB. Der digitale PDM-Ausgang (Pulsdichtemodulation) ermöglicht eine einfache Implementierung für eine digitale Schnittstelle und erspart somit eine zuätzliche AD-Wandlung in der Applikation. Bei der Entwicklung des Mikrofones wurde vor allem auf eine geringe Latenz Wert gelegt (Latenzzeit 6 µs bei 1 kHz). Weitere Vorteile erklärt die Applikationsabhandlung im Download unten, ergänzt durch ein Kurzportrait und ein Datenblatt.