Früher hat man Video- und Audioquellen mit einfachen preiswerten passiven Doppel- oder Dreifachsteckern verteilt oder zugeführt. Im Zeitalter der Digitalisierung geht das nicht mehr so einfach und auch nicht so billig. Heute muss man zu intelligenten Lösungen greifen, um die HDMI-Signale sicher zu rangieren, die alle über das Kabel laufen (siehe Bild und Tabelle).

HDMI-Steckerverbinder, Belegung siehe Tabelle.

HDMI-Steckerverbinder, Belegung siehe Tabelle. S. Best

High Definition Multimedia Interface (HDMI) ist eine Weiterentwicklung von DVI und wurde ab 2003 von Hitachi, Panasonic, National, Quasar, Philips, Silicon Image, Sony, Thomson und Toshiba entwickelt als Schnittstelle für die volldigitale Übertragung von Audio- und Video-Daten in der Unterhaltungselektronik. Die aktuelle HDMI-Version ist 1.4a, die auch den 3D-Blue-Ray-Standard mit zwei 1080p-Signalen über eine Verbindung beherrscht.

Tabelle Pinbelegung:

  • Pin 1 TMDS Data2+ Pin 11 TMDS Clock Shield
  • Pin 2 TMDS Data2 Shield
  • Pin 3 TMDS Data2–
  • Pin 4 TMDS Data1+
  • Pin 5 TMDS Data1 Shield
  • Pin 6 TMDS Data1–
  • Pin 7 TMDS Data0+
  • Pin 8 TMDS Data0 Shield Pin 18 +5 V Versorgungsspannung (max. 50 mA)
  • Pin 9 TMDS Data0–
  • Pin 10 TMDS Clock+
  • Pin 11 TMDS Clock Shield
  • Pin 12 TMDS Clock–
  • Pin 13 CEC
  • Pin 14 reserviert (HDMI 1.0-1.3), HEC Data- (HDMI 1.4)
  • Pin 15 SCL (I2C serieller Takt für DDC)
  • Pin 16 SDA (I2C serielle Datenleitung für DDC)
  • Pin 17 DDC/CEC/HEC-Masse
  • Pin 18 +5 V Versorgungsspannung (max. 50 m)
  • Pin 19 Hot-Plug-Erkennung (alle Versionen), HEC Data+ (HDMI 1.4)

Mit dem One For All SV 1620 4 auf 1-HDMI-Umschalter kann man bis zu vier HDMI-Geräte an nur einen HDMI-Port eines Fernsehers oder Monitors anschließen. Er verwendet intelligente Schaltungstechnik, die automatisch die richtige Quelle wählt, was die Dinge einfacher denn je macht. Klare Icons ermöglichen es, die Eingabeanschlüsse auf dem SV 1620 leicht unterscheiden zu können. Ein HDMI-Input befindet sich vorne für tragbare Geräte wie Kameras und so weiter. Der SV 1620 ist kompatibel mit allen HDMI-Geräten, wie zum Beispiel Satelliten- und Kabelempfänger, BlueRay- und DVD-Spieler, Playstation 3, Xbox 360 und andere Spielkonsolen, Digitalkameras und Camcorder, Smartphone, Ipad und anderen Tablets.

Geniale Bildqualität ohne Umstecken und Kabelsalat.

Geniale Bildqualität ohne Umstecken und Kabelsalat. S. Best

Der Smart-HDMI-Switch verbindet bis zu vier HDMI-Geräte mit einem einzigen HDMI-Port des Flachbildschirms und reduziert so den Verkabelungsaufwand. Zugleich erhöht er die Zahl der anschließbaren HDMI-Geräte deutlich und sorgt für die verlustfreie Übertragung der Digitalsignale einer Vielzahl von Komponenten.

Der Smart-HDMI-Switch erweist sich dabei als flexible Schaltstelle, die mitdenkt: Dank der integrierten Switch-Technologie wählt der SV 1620 automatisch die richtige Signalquelle aus und sorgt so für besten Home-Entertainment-Komfort im Einsatz. Im Bild wird die bestückte Platine mit der Herzkomponente, dem EP9431F von Explore Semiconductors gezeigt.

Der EP9431F ist ein 4-Port-HDMI-1.3- Switcher mit integriertem EDID und einer eFlash-MCU, er ist im 128-poligen LQFP-Gehäuse untergebracht und arbeitet an einfachen 3,3 V (Standby ist 20 µA). Extended Display Identification Data (EDID) ist eine 128-Byte-Datenstruktur, mit der die Möglichkeiten eines Displays beschrieben werden kann. Enthalten sind Informationen wie Hersteller, Fertigungsdatum, Displaygröße, Pixel Mapping Data (nur bei reinen Digitalpanels) und so weiter.

Bis zu vier HDMI-fähige Mediengeräte verbindet der One for All SV1620 gleichzeitig. Von ihm aus führt nur noch ein einziges HDMI-Kabel zum TV-Gerät oder Monitor.

Bis zu vier HDMI-fähige Mediengeräte verbindet der One for All SV1620 gleichzeitig. Von ihm aus führt nur noch ein einziges HDMI-Kabel zum TV-Gerät oder Monitor. S. Best

Für die Übertragung der Datenstruktur vom Monitor zur Grafikkarte wird üblicherweise der I²C-Bus verwendet. Die Kombination von EDID und I2C nennt sich Display-Data-Channel-Version 2 (DDC2). Die „2″ zeigt an, dass DDC2 sich von Vesas‘s ursprünglichem DDC unterscheidet (dort wird ein anderes serielles Format benutzt). Die EDID-Datenstruktur ist normalerweise in einem in das Display eingebauten seriellen PROM oder EPROM abgelegt und kann von dort via I²C ausgelesen werden (auch wenn der Monitor nicht eingeschaltet ist, denn die Stromversorgung des PROM/EEPROM erfolgt über den Computer, nicht über das Netzteil des Monitors).

Der 4-port-HDMI-1.3-Switcher unterstützt vier HDMI-Eingangsports und einen HDMI-Ausgangsport. Jeder HDMI-Eingang ist mit einem Input-Equalizer ausgerüstet, um lange Kabel zu unterstützen. Der IC verwendet eine Re-Timed-Architektur welche auf der Empfängerseite die Daten re-sampelt und sie auf der Sendeseite über Treiber bereitstellt. Die Architektur lässt keinen Jitter vom Eingang zum Ausgang durch und stellt so eine fehlerfreie Übertragung sicher. Der IC unterstützt TMDS-Takte von 25 MHz bis 225 MHz(12-bit Color 1080p). Er unterstützt auch DDC-Schalter mit aktivem bi-direktionalem Puffer, der 5 V tolerant ist. Hot-Plug und 5-V-Input Schalter werden ebenso unterstützt. Diese Schalter sind 5-V-eingangstolerant und mit 3,3 V am Ausgang. Unterstützt werden vier Ports an on-chip EDID Memory. Jeder Port des EDID Memory hat 256 Bytes. Auf das EDID Memory kann mittels DDC-Bus zugegriffen werden, auch wenn das System ausgeschaltet ist.

Die on-chip eFlash-MCU ist ein 8051 basierter Mikrocontroller mit 64 KB embedded Flash, 256+2 KB RAM, Timer, Watchdog Timer, UART, I2C-Slave, 10-bit ADC und Remote Decoder. Der µC ist sehr leistungsfähig, er kann deshalb CEC, Remote Decoding, Key-Pad Decoding und GPIO ohne zusätzliche Peripherie unterstützen.

Wie bei vielen High Tech Toys auch hier dank Hochintegration der Funktionen auf einem ASIC (EP9431F) der übersichtliche Aufbau der Elektronik.

Wie bei vielen High Tech Toys auch hier dank Hochintegration der Funktionen auf einem ASIC (EP9431F) der übersichtliche Aufbau der Elektronik. S. Best

Die Verwendung von Icons an den vier Eingängen des One For All SV 1620 4 auf 1-HDMI-Umschalter sorgt für zusätzliche Orientierung bei der Verkabelung. Der Anschluss wechselnder und tragbarer Komponenten wie Camcorder wird durch einen frontseitig angebrachten Eingang erleichtert. Der HDMI-Switch unterstützt Full HD bis 1080p in 12-Bit-Farbtiefe sowie 3D-Videoformate. Zudem ist der flexible Schaltkünstler kompatibel zu den digitalen Audioformaten DTS HD und Dolby TrueHD. Das Gerät unterstützt HDMI-Version 1.3 und ist kompatibel zu HDCP (High-Bandwith Digital Content Protection) sowie HDMI-CEC (Consumer Electronics Control). Den One For All SV 1620 4 auf 1-HDMI-Umschalter gibt es in den Märkten von Mediamarkt, Saturn, Galerie Kaufhof sowie bei amazon.de zu Preisen ab 60 €.