Lötroboter Solder Smart

Der Solder Smart eignet sich besonders für Anwendungen, bei denen klassische Selektivlötanlagen an ihre Grenzen stoßen. (Quelle: Ersa)

Mit dem Lötroboter ist sowohl Punkt- als auch Linienlöten realisierbar. Durch den genauen und zuverlässigen Drahtvorschub lassen sich präzise THT-Lötstellen erzeugen. Diese Reproduzierbarkeit stellt gerade bei Kleinserien, im Prototypenbau oder bei Arbeitsschritten, die mit einer Selektivlötanlage nicht umgesetzt werden können, eine gute Alternative zum manuellen Löten dar.

Gerade im Automobilbereich gibt es viele Kunden, die das Anlöten von Kabeln an die Baugruppe über den reproduzierbaren Prozess im Solder Smart laufen lassen. Auf die Baugruppe abgestimmte Werkstückträger und Adapter helfen dabei, die Baugruppen zu fixieren und im Falle von Kabeln oder anderen flexiblen Materialien, diese an der Lötstelle zu positionieren.
Weitere Anwendungsbereiche sind zum Beispiel das Einlöten von Platinen in Gehäusen oder das Löten in Kavitäten.
Der Lötrobter hat ein x-y-Achssystem, das über einen Arbeitsbereich von 500 x 400 mm verfügt. Die Lötspitze wird über eine zweifach getrennte z-Achse präzise an der Lötstelle positioniert. Die z-Achse wird rein elektrisch betrieben, wodurch jede gewünschte Lötposition sanft und stufenlos angefahren werden kann.

Ersa Roboterlöten mit dem Solder Smart

Der Ersa Lötroboter Solder Smart verfügt über ein Achssystem, das in Kombination mit dem integrierten 150W Industrielötkolben i-Tool elektronische Baugruppen lötet.

Für einen möglichst hohen Durchsatz verfügt der Lötroboter über ein Wechselschubladensystem. Des Weiteren ist der er mit einer Lötspitzenreinigung ausgestattet, die mittels rotierender Bürsten die Spitzen vor dem Einsatz von Altlot befreit.

Zur Prozessüberwachung ist das System mit einer Kamera ausgerüstet, die alle Arbeitsschritte überwacht und visualisiert. Eine Schutzhaube mit LED-Beleuchtung schützt den Arbeitsbereich vor Verschmutzungen, verhindert das Hineingreifen des Bedieners während des Betriebs und sorgt für einen zuverlässigen Lötprozess. (sd)

Der Lötroboter Solder Smart im Einsatz. (Quelle: Ersa)
Der Lötroboter Solder Smart im Einsatz. (Quelle: Ersa)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?