Design Guide 2.1.1 für SMARC-basierte Carrierboards

Der neue Design Guide 2.1.1 bietet Entwicklern von Embedded-Systemen eine umfassende Design-Anleitung für SMARC-basierte Carrierboards. (Bild: SGET)

Der neue Design Guide bietet Entwicklern von Embedded-Systemen eine umfassende Design-Anleitung für SMARC-basierte Carrierboards und deckt nun alle Features und Schnittstellen ab, die mit dem jüngsten Update der SMARC-Spezifikation implementiert wurden. Die neue Spezifikation bietet Entwicklern die Freiheit zur SerDes-Signalübertragung über PCIe für Gb-Ethernet sowie volle USB-C-Unterstützung, um USB 3.2 Gen1 und DisplayPort Alt Mode über eine einzige USB-Schnittstelle umzusetzen.

Designbeispiele und Best Practices

Neue Technologien und Schnittstellen erfordern eine Anleitung, wie sie auf SMARC-Carrierboard-Designs implementiert werden können. Das Standard Development Team (SDT) der SGET hat mit Branchenexperten zusammengearbeitet, um Designbeispiele und Best Practices für die Implementierung in den neuen Design-Guide einzubringen. Dies gewährleistet eine hohe Designqualität und –sicherheit und schützt langfristig die Investitionen der OEMs in Computer-on-Module auf Basis der SGET-Standards.

Der neue SMARC Design Guide 2.1.1 ist ein wichtiger Beitrag zur Standardisierung des stark fragmentierten und proprietären COM-Marktes für Arm-basierte Prozessortechnologien.

Fast 95 % der Arm-basierten COMs sind nicht standardisiert, da sie meist prozessorspezifische Pinouts bieten. Solche Modul-Pinouts sind nicht gut definiert und dokumentiert, hochgradig proprietär ohne Peer Review und werden ständig modifiziert. Das macht es potenziellen Anwendern nahezu unmöglich, einen langfristig geeigneten Weg durch diesen Dschungel zu finden – ganz zu schweigen von der Unmöglichkeit, ihre Designs wiederzuverwenden oder mit Prozessoren der nächsten Generation aufzurüsten, was den ROI der OEMs allerdings erheblich beschleunigen würde.

Das ist neu im SMARC Design Guide

Der SMARC Design Guide 2.1.1 enthält ein neues Kapitel über SerDes-Implementierungen und bietet mehr Beispiele für vollwertige USB-C-Implementierungen, einschließlich DisplayPort Alt Mode, sowie aktualisierte und erweiterte Optionen für Display-Schnittstellen. Darüber hinaus wurde das Kapitel zur Stromversorgung des Moduls optimiert, um den Einschaltvorgang und die vier getrennten Power-Domänen besser zu erklären. Es wurden neue Kapitel zur Implementierung des RESET_OUT-Signals und zur Demonstration des höheren Einflusses von Via-Stubs durch Hochgeschwindigkeitssignale sowie zusätzliche Via-Loss-Simulationen hinzugefügt. Neue Betrachtungen zur SPI- und eSPI-Topologie runden die Erweiterungen ab.

Download des neuen SMARC Design Guides 2.1.1 unter

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?