Der Diplom-Physiker Dr. Roland Busch ist neuer Vorstandsvorsitzender von Siemens. Er begann seine berufliche Laufbahn 1994 bei dem Münchner Technologiekonzern. Siemens

Der Diplom-Physiker Dr. Roland Busch ist neuer Vorstandsvorsitzender von Siemens. Er begann seine berufliche Laufbahn 1994 bei dem Münchner Technologiekonzern. (Bild: Siemens)

Der Diplom-Physiker Dr. Roland Busch begann seine berufliche Laufbahn 1994 in der damaligen Zentralabteilung Forschung und Entwicklung von Siemens in Erlangen. Nach kurzer Zeit wechselte er nacheinander in verschiedene Managementaufgaben. 2001 übernahm er die Leitung Strategie und Beratung bei der Integration von VDO in Siemens VDO Automotive, danach für 3 Jahre die Leitung des Geschäftsgebiets Infotainment Solutions. Nach weiteren Leitungsfunktionen bei Siemens VDO Automotive Asia Pacific, dem Siemens-Bereich Transportation Systems und dem Corporate Development wurde Busch 2011 in den Vorstand berufen, zuerst als Chief Technology Officer und dann als Chief Operating Officer. 2019 folgten Aufgaben als Aufsichtsratsvorsitzender von Siemens Mobility, als stellvertretender Vorstandsvorsitzender und als Arbeitsdirektor. Im folgenden Jahr wurde er in den Aufsichtsrat von Siemens Healthineers berufen und übernahm dann die übergeordnete Verantwortung für die Siemens-Geschäfte Digital Industries, Smart Infrastructure und Mobility. Seit dem 3. Februar fungiert er nun als Vorstandsvorsitzender von Siemens.

„Im Namen des Aufsichtsrats und im Namen aller Siemensianer danke ich Joe Kaeser für seine Hingabe an das Unternehmen, für über 40 Jahre unermüdlichen Einsatz, für sein Lebenswerk!“, sagte der wiedergewählte Aufsichtsratvorsitzende Jim Hagemann Snabe zum Rückzug von Joe Kaeser aus dem Vorstandsvorsitz. Roland Busch sei „die ideale Wahl, um den Wandel der Siemens AG weiter voranzutreiben“. Dabei spiele „die Verschmelzung von virtueller und realer Welt eine zentrale Rolle“.

Weitere Personalentscheidungen bei Siemens

Neben der erneuten Wahl von Snabe wählten die Anteilseigner neu in den Aufsichtsrat: Grazia Vittadini, Chief Technology Officer und Mitglied des Airbus Executive Committee, sowie Kasper Rørsted, Vorstandsvorsitzender von Adidas. Die Neuwahlen waren erforderlich, weil die Mandate von Dr. Nicola Leibinger-Kammüller, Werner Wenning und Jim Hagemann Snabe regulär endeten.

Joe Kaeser stellt sich in der Hauptversammlung der Siemens Energy am 10. Februar zur Wiederwahl für den Aufsichtsrat. Anschließend wird er sich in der konstituierenden Sitzung des Aufsichtsrats erneut als Vorsitzender dieses Gremiums zur Wahl stellen.

(dw)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?