FraunhoferIZFP_JakobvonWeizsäcker_BerndValeske

Wissenschaftsminister Jakob von Weizsäcker (links) überreicht Professor Bernd Valeske die Ernennungsurkunde (Bild: Miriam Gabriel/Saarländisches Ministerium der Finanzen und für Wissenschaft)

In einem gemeinsamen Berufungsverfahren hat die Fraunhofer-Gesellschaft und die Universität des Saarlandes Bernd Valeske für eine Doppelfunktion ausgewählt: Er wurde zum geschäftsführenden Leiter des Fraunhofer IZFP auf dem Saarbrücker Campus ernannt und erhielt zudem eine Professur für kognitive Sensorsysteme an der Universität. Damit soll sich die Zusammenarbeit beider Institutionen intensivieren, um gemeinsame Projekte in den Ingenieurwissenschaften voranzutreiben.

Valeskes Forschung konzentriert sich auf kognitive Sensorsysteme. In der Fachrichtung „Systems Engineering“ der Universität fokussiert Valeske neben der Sensortechnik auch auf die damit gesteuerten Produktionsprozesse sowie die darüber hinausreichende ganzheitliche Prozessoptimierung für eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft. Ressourcenschonung und kognitive Sensor- und Datensysteme, mit denen sich die Prozesse in digitalisierten Kreislauf- und Wertstromketten optimieren lassen, sind Kern der Forschung am Fraunhofer IZFP und am neuen Lehrstuhl für kognitive Sensoren an der Universität.

Eines der Ziele von Institutsleiter Valeske ist es, den gesamten Lebenszyklus von Materialien engmaschig zu begleiten. Die Materialüberwachung soll zudem nicht aufhören, wenn das Produkt aus dem Verkehr gezogen wird. „Im Sinne der Circular Economy müssen wir uns schon zu Produktionsbeginn Gedanken darüber machen, wie die Materialien am Ende wiederverwertet werden können“, betont der Wissenschaftler.

In seinen Forschungsthemen sieht Valeske viele Anknüpfungspunkte nicht nur zur universitären Forschung, sondern auch zu den weiteren außeruniversitären Forschungsinstituten auf dem Campus sowie dem Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik IBMT in St. Ingbert. Gemeinsam mit letzterem hat das Saarbrücker Fraunhofer-Institut erst kürzlich das Fraunhofer-Zentrum für Sensor-Intelligenz ZSI gegründet. Dieses wird auf dem Uni-Campus ein eigenes Gebäude bekommen, damit mehrere Forschergruppen möglichst interdisziplinär zusammenarbeiten können.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Fraunhofer-Institut fuer Zerstoerungsfreie Pruefverfahren IZFP

Stuhlsatzenhausweg 37
66123 Saarbruecken
Germany