Auto NXP Echtzeitprozessoren Fahrzeugarchtiektur S32Z S32E

Die S32Z- und S32E-Prozessoren erweitern die S32-Automobilplattform und bieten Echzeitverarbeitung für Safety-, Steuerungs- und Antriebsanwendungen. (Bild: NXP)

Die S32Z- und S32E-Prozessorfamilien ermöglichen der Automobilindustrie eine schnellere Integration verschiedener Echtzeitanwendungen für Domain- und Zonenkontrolle, Sicherheitsverarbeitung und Fahrzeugelektrifizierung, die für die nächste Generation sicherer und effizienter Fahrzeuge entscheidend sind. Die S32Z-Prozessoren eignen sich etwa für die Sicherheitsverarbeitung und die Domänen- und Zonensteuerung, während die S32E-Prozessoren für die Steuerung von Elektrofahrzeugen (xEV) und die Smart Actuation ausgelegt sind. Die Entwicklung von Echtzeitprozessoren mit der Leistung und dem deterministischen Verhalten, die für softwaredefinierte Fahrzeuge erforderlich sind, erfordert eine intensive Zusammenarbeit im gesamten Automobilbereich. NXP arbeitete deshalb während des Entwicklungsprozesses eng mit Bosch zusammen.

Anzeige: Wie Echtzeitprozessoren neue Fahrzeugarchitekturen voranbringen

Auto NXP Echtzeitprozessoren Fahrzeugarchtiektur
(Bild: NXP)

Mit dem Ersatz des Hardware-Ansatzes bei Architekturen durch ein software-orientiertes Modell können OEMs die Funktionen der ECU in Multicore-Prozessoren zusammenfassen, die die Isolation von Software-Anwendungen unterstützen und upgradefähig sind. NXP erklärt hier ausführlich, wie sich die Echtzeitprozessoren nutzen lassen.

Die S32Z- und S32E-Prozessoren von NXP bieten acht Arm Cortex-R52-Prozessorkerne mit Split-Lock-Unterstützung, die mit bis zu 1 GHz arbeiten, wodurch sich Herausforderungen einer sicheren Integration von deterministischen Hochleistungs-Echtzeitanwendungen bewältigen lassen. Sie isolieren unabhängige Echtzeitanwendungen mit Core-to-Pin-Hardwarevirtualisierung und Ressourcen-Firewalls für Interferenzfreiheit. Die Prozessoren sind mit bis zu 64 MB integriertem Flash-Speicher für Over-the-Air (OTA)-Updates ohne Ausfallzeiten erhältlich und unterstützen LPDDR4-DRAM und Flash-Erweiterungsspeicher mit Execute-in-Place (XiP)-Modus für große Anwendungen und Autosar-Adaptive-Anwendungen. Ein Kommunikationsbeschleuniger (FlexLLCE) (bis zu 24 CAN-Schnittstellen), sowie ein Gigabit-Ethernet-Switch, der Time-Sensitive Networking (TSN) unterstützt, liefern Fahrzeugdaten nahtlos an virtuelle Steuergeräte, um die Effizienz zu steigern und die Softwareentwicklung zu optimieren. Eine Hardware Security Engine (HSE) unterstützt sicheres Booten, beschleunigte Sicherheitsdienste und Schlüsselverwaltung. Die S32Z- und S32E-Prozessoren sind nach ISO/SAE 21434 für Cybersicherheit und ISO 26262 für funktionale Sicherheit nach ASIL-D zertifiziert.

S32Z- und S32E-Systemunterstützung

NXP bietet Systemunterstützung für S32Z- und S32E-Prozessoren zur Beschleunigung von Kundendesigns. Dazu gehören der FS86 ASIL-D Safety System Basis Chip (SBC) und der PF5030 Power Management IC (PMIC) mit verbesserten Sicherheitsfunktionen sowie Unterstützung für die Vernetzung im Fahrzeug mit Ethernet-Switches und PHYs und CAN-Transceivern, zusammen mit anderen analogen Begleitchips wie dem GD3160 IGBT/SiC-Hochspannungs-Inverter-Gate-Treiber und MC3377x Batteriezellen-Controller.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

NXP Semiconductors Germany GmbH

Troplowitzstr. 20
22529 Hamburg
Germany