Programm Works Command Center

Das Programm Works Command Center ermöglicht den Aufbau eines Smart Operator Pools, der die Mitarbeitenden gemäß ihrer Qualifikation gezielt und effizient einsetzt. (Bild: ASMPT)

Ebenso individuell und vielfältig wie moderne Elektronikfertigungen sind die Prozesse und die Teams, die die Produktion am Laufen halten. Selbst modernste und leistungsfähigste Maschinen in der SMT-Industrie erzielen keinen optimalen Output und ROI, wenn sie nicht durch eine ebenso moderne und leistungsstarke Software ergänzt werden, die Management und Bediener bei der Planung und Durchführung von Arbeitsabläufen unterstützt und Workflows kontinuierlich optimiert. Genau hier setzt ASMPT mit Works an. Die speziell für ASMPT Hardware konzipierte Software erschließt die volle Kapazität von Mensch und Maschine. Die Smart Shopfloor Management Suite umfasst eine Vielzahl anwendungsbasierter Applikationen. Aus ihnen kann jeder Elektronikfertiger genau die Module auswählen, die seinem Budget entsprechen, die für seine Produktion und seine ASMPT Maschinen die maximale Rationalisierung und Effizienzsteigerung erzielen. Durch seinen individuellen und modularen Aufbau eignet sich Works für alle Betriebsgrößen und Fertigungstypen.

WORKS Command Center verteilt die Aufgaben linienübergreifend
Produktionsgeschehen auf dem Smartphone: Works Command Center verteilt die Aufgaben linienübergreifend und qualifikationsorientiert an einen Smart Operator Pool (Bild: ASMPT)

Keine Elektronik-Fertigung gleicht heute der anderen. Aufgrund langjähriger Erfahrung konnte ASMPT dennoch acht klassische Workflows herausarbeiten, die typische SMT-Produktionsabläufe beschreiben. Sie bilden die Basis, von der aus jeder Elektronikfertiger die für ihn relevanten Komponenten von Works identifizieren kann. In Zusammenarbeit mit den ASMPT Experten entsteht daraus ein maßgeschneidertes Applikationspaket.

  • Planning – Equipment optimal auslasten und Termine einhalten
  • Programming – Produktionslinien durch Offline-Programmierung entlasten
  • Logistics – Materialfluss effektiv organisieren
  • Preparation – fehlerfreien Rüstprozess sicherstellen
  • Operations – Prozesse kontrollieren, Aufgaben verteilen
  • Optimization – Effizienz laufend verbessern
  • Monitoring – Produktion in Echtzeit überwachen
  • Integration – ungehinderten Datenfluss ermöglichen
Priorisierte Arbeitspläne am Handgelenk oder in der Hosentasche: Works Command Center
Priorisierte Arbeitspläne am Handgelenk oder in der Hosentasche: Works Command Center läuft auf verschiedensten mobilen Endgeräten unter Android (v6.1 -9.1) (Bild: ASMPT)

Individuell und standardisiert

Bei der Konfiguration der Smart Shopfloor Management Suite wird auf vorhandene Basiselemente (wie Factory Layout, Schichtkalender, User Management ….) zugegriffen, sodass jedes Mal ganz individuell ein interagierendes Gesamtpaket für die Erstellung und Optimierung von Arbeitsabläufen rund um moderne SMT-Produktionslinien von ASMPT entsteht. Alle Programme nutzen dieselben Daten, sind optimal aufeinander abgestimmt und über ein zentrales Launchpad einfach und intuitiv anzuwenden.

Works orientiert sich dabei konsequent am übergeordneten Konzept Open Automation von ASMPT: Der Kunde erhält genau die Applikationen, die seinen Bedürfnissen gerecht werden, die ihn auf dem Weg zu seiner Integrated Smart Factory weiter voranbringen. Dabei gibt es keinerlei Beschränkungen bei Umfang, Reihenfolge oder Zeitpunkt der Nachrüstung. Auch Probleme mit Kompatibilitäten, Lizenzierung und Update-Zyklen gibt es bei Works nicht. Die Programme aus dem individuellen Gesamtpaket arbeiten optimal zusammen und fügen sich nahtlos in die Integrated Smart Factory ein. Dafür sorgen offene Standard-Schnittstellen und Protokolle, beispielsweise IPC-CFX, IPC-Hermes-9852 oder Works Operations Information Broker.

Fachkräfte effizienter einsetzen

Im Hinblick auf den zu erwartenden demografischen Wandel und dem daraus resultierenden Fachkräftemangel – ein Problem, das die hoch spezialisierte SMT-Branche ganz besonders trifft – rückt ein Programm aus der Works Welt heute ganz besonders in den Fokus: Works Command Center.

Die Analysefunktionen von WORKS
Produktionsdaten und Fehlerstatistiken im Überblick: Die Analysefunktionen von Works Command Center unterstützen das Service-Management. (Bild: ASMPT)

Qualifizierte Mitarbeitende sind mittlerweile knapp und teuer – umso wichtiger ist es, sie gezielt und effizient einzusetzen. Doch davon ist man in so mancher SMT-Fertigung noch weit entfernt. Nach wie vor sind die Techniker statisch einer oder mehreren Fertigungslinien zugeordnet. So kann es durchaus vorkommen, dass ein Anwender an einer Linie überlastet ist, während ebenso Qualifizierte nur der reibungslosen Produktion an einer anderen Linie zusehen, weil sie aufgrund der Organisationsstruktur nicht zuständig sind. Fehlermeldungen von Maschinen sind zunächst meist wenig spezifisch. Oft stellt der herbeigeeilte Bediener erst vor Ort fest, dass er allein das Problem nicht lösen kann und einen Kollegen hinzuziehen muss. Zwei Spezialisten für ein Problem – effizienter Personaleinsatz sieht anders aus. Genauso oft verbringen aber auch hochqualifizierte Mitarbeitende ihre Zeit mit Standardaufgaben, die ebenso gut von weniger gut ausgebildeten Kräften übernommen werden könnten.

Bei all diesen Defiziten setzt Works Command Center von ASMPT an. Die intelligente Software überwacht permanent alle Produktionslinien und wertet alle Daten und Statusmeldungen aus. Ist ein manueller Eingriff erforderlich, wird über verschiedene Endgeräte, zum Beispiel Smartphones, Tablets oder Smart Watches, jeweils gezielt der Bediener alarmiert, der für die Lösung des spezifischen Problems ausgebildet und trainiert ist. Dabei stellt das System automatisch alle erforderlichen Informationen zur Verfügung.

Mitarbeiter werden zu Smart Operators

Die Fachkräfte sind unter Works Command Center nicht länger einem bestimmten Produktionsbereich zugeordnet, sondern bilden einen Smart Operator Pool. Works Command Center bündelt die Anforderungen aus der Fertigung, priorisiert diese und verteilt sie fähigkeitsbasiert und proaktiv mit ausreichend Zeitvorlauf. Dabei unterscheidet das Programm die Skills der Belegschaft in einem fünfstufigen Schema, vom Basic Operator bis zum Administrator.

Der vom System ausgewählte Bediener sieht auf seinem mobilen Endgerät genau, was wo wann zu tun ist. Die einzelnen Tasks erscheinen nach Dringlichkeit sortiert auf dem Display, mit haptischem Feedback bei Push-Benachrichtigungen. Klare und intuitiv gestaltete Anweisungen erleichtern die Umsetzung. Erst wenn die Aufgabe erledigt ist, verschwindet automatisch auch der entsprechende Task vom Endgerät. Durch dieses selektive, linienübergreifende Einsatzkonzept und damit minimalen Reaktionszeiten steigert Works Command Center nach Unternehmensangaben die Produktivität und vermeidet unnötigen Maschinenstillstand.

Mit Works Command Center lassen sich zudem viele Laufwege komplett einsparen. Ist zum Beispiel nur eine Einstellungsänderung an einer Maschine erforderlich, kann diese ohne physische Anwesenheit an den Linien zentral am Remote Cockpit vorgenommen werden. Das System bietet außerdem verschiedenste Analysewerkzeuge. Damit lassen sich Fehlerstatistiken erstellen, besonders störanfällige Maschinen identifizieren und Personalkosten, Einsätze sowie Auslastungen analysieren und zuordnen.

Integratives Gesamtkonzept Works
Integratives Gesamtkonzept: Works deckt alle Anforderungen für ein ganzheitliches Shopfloor-Management ab und sorgt für die Zusammenarbeit aller Komponenten. Dazu gehören neben den Programmen selbst auch das Lizenzmanagement, Aspekte der Kompatibilität sowie Updates (Bild: ASMPT)

Toolkit für komplexe Aufgaben

Wir leben in einer herausfordernden Zeit, das gilt auch und vor allem für die Elektronikfertigung. Die Mitarbeitenden spüren deutlich den wachsenden Druck durch die immer schwieriger werdenden Rahmenbedingungen für die Industrie. Umso wichtiger ist es daher, ihnen Tools an die Hand zu geben, mit denen sie ihre einfachen, wie komplexen Aufgaben schneller, einfacher und effizienter erledigen können. Hier bietet das Software-Konzept Works ein individuelles Programmpaket, das hochpräzise Maschinen von ASMPT und hochqualifizierte Mitarbeitende zu einem nicht minder hocheffizienten Gesamtsystem zusammenführt.

Christian Resch

Agentur HighTech communications, München

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

ASM Assembly Systems GmbH & Co. KG

Rupert-Mayer-Str. 44
81379 München
Germany