PEEK

Abkürzung für: Polyetheretherketon
Definition: PEEK ist ein einzigartiger, teilkristalliner, technischer Thermoplast mit hervorragender chemischer Kompatibilität. Aus dem Hochtemperatur Kunststoff hergestellte Bauteile sind formstabil bis 260 °C. PEEK kommt häufig in Umgebungen mit heißem Wasser oder Dampf zum Einsatz und behälten dort seine physischen Eigenschaften wie Biegefestigkeit und Zugfestigkeit. Der hochpreisige technische Thermoplast ermöglicht es, sehr leichte und belastbare in Bauteile für anspruchsvolle Einsatzbedingungen herzustellen. Verwendung erfolgt in der Elektrotechnik als Isolierkörper, Stecker und Wafer-Träger; in der Medizintechnik als Bestandteile von OP-Instrumenten oder Kurzzeit-Implantaten; in der Automobiltechnik als Kupplungs- und Getriebekomponenten wie auch Turbolader-Verdichterräder.
Kategorien: Automotive,Bauelemente,Materialien,Medizinelektronik
Loader-Icon