Bosch-Geschäftsführer Harald Kröger verlässt Bosch zum 31.12.2021. Nachfolger wird Dr. Markus Heyn.

Bosch-Geschäftsführer Harald Kröger verlässt Bosch zum 31.12.2021. (Bild: Bosch)

Harald Kröger (54) verlässt Bosch nach Angaben des Unternehmens zum 31.12.2021. Er ist Geschäftsführer mit Zuständigkeit für die Systemintegration des Unternehmensbereichs Mobility Solutions sowie für die Geschäftsbereiche Cross Domain Computing Solutions, Chassis Systems Control, Automotive Electronics, Bosch eBike Systems und Automotive Steering sowie den Produktbereich Two Wheeler & Powersports. Er legt nach Angaben der Bosch-Pressestelle auf eigenen Wunsch zum 31. Dezember 2021 sein Mandat als Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH nieder.

Dr. Markus Heyn übernimmt zum 1. Januar 2022 als Vorsitzender des Bereichs Mobility Solutions auch die Aufgaben von Harald Kröger.
Dr. Markus Heyn übernimmt zum 1. Januar 2022 als Vorsitzender des Bereichs Mobility Solutions auch die Aufgaben von Harald Kröger. (Bild: Bosch)

Dr. Markus Heyn übernimmt Harald Krögers Aufgaben

Seine Aufgaben übernimmt Dr. Markus Heyn (57), Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH, in seiner neuen Rolle als Vorsitzender des Bereichs Mobility Solutions ab dem 1. Januar 2022.

Für Bosch dürfte dieses Ausscheiden aus eigenem Wunsch sehr plötzlich gekommen sein, denn gewöhnlich kündigt der Konzern derart wesentliche personelle Veränderungen mit einem Vorlauf von vielen Monaten an. Dass Dr. Volkmar Denner zum 31.12.2021 als Vorsitzender der Geschäftsführung zurücktritt, teilte Bosch zum Beispiel zusammen mit anderen sehr wesentlichen Personalien am Ende des ersten Halbjahrs 2021 mit.

Die Bosch-Geschäftsführung äußert großes Bedauern über Harald Krögers ausscheiden. So sagte Volkmar Denner (noch bis zum 31.12.2021 Vorsitzender der Geschäftsführung): „Harald Kröger war in einer Vielzahl wichtiger Zukunftsthemen wie der Gründung des zukunftsweisenden Bereichs Cross Domain Computing Solutions und dem Ausbau unseres Halbleitergeschäfts die treibende Kraft. Er hat die Geschäfte in seiner Verantwortung auch unter herausfordernden Marktbedingungen sehr gut weiterentwickelt.“

Franz Fehrenbach, quasi bis Jahresende noch der langjährige Vorsitzende des Aufsichtsrats von Bosch, kommentiert die Personalie so: „Wir bedauern die Entscheidung von Harald Kröger und wünschen ihm für die Zukunft alles erdenklich Gute. Mit seiner begeisternden Art und der gezielten Förderung von Führungstalenten hat er bei seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern große Anerkennung gefunden.“

Harald Kröger war von 2003 bis 2017 bei Daimler(Chrysler) beschäftigt und zwar zunächst als E/E-Einkaufsleiter sowie dann als E/E-Leiter von Daimler. In dieser Funktion hielt er zum Beispiel auch eine Keynote auf dem Automobil-Elektronik Kongress. Dabei war er auch von 2012 bis 2014 Mitglied im Aufsichtsrat von Tesla. 2017 wechselte er zu Bosch, wo er bis Juli 2019 als President Automotive Electronics tätig war. Seit 2019 ist Harlad Kröger auch Mitglied der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH. So spielte er nicht nur bei der Eröffnung von Boschs Chipfabrik in Dresden im Sommer 2021 eine sehr zentrale Rolle sondern bereits bei den Vorarbeiten für diese Fab. Erst Mitte November repräsentierte Harald Kröger Bosch auf dem 25. Automobil-Elektronik Kongress.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?