Balkengrafik_Nutzung Assistenzsysteme

Mehr als alle anderen Assistenzsysteme nutzen Fahrer die Einparkhilfe. Rund 70 % der Befragten besaßen Fahrzeuge mit Assistenzsystemen. (Quelle: Dekra)

Fahrerassistenzsysteme können die Zahl der Unfallopfer deutlich senken. Doch welche Systeme sind überhaupt bekannt, vorhanden und werden genutzt? Und halten Autofahrer die Systeme für hilfreich? Zu diesen Fragen hat Forsa rund 2000 deutsche Autofahrer in allen Altersklassen befragt. Die Ergebnisse der Befragung veröffentlicht Dekra im Verkehrssicherheitsreport 2021 „Mobilität im Alter“.

Alle Befragten finden es sehr gut oder gut (Männer: 87 %, Frauen: 77 %), dass es Assistenzsysteme zur Unterstützung des Fahrers gibt. Über alle Altersklassen hinweg verfügen nach eigenen Angaben rund 70 % der Befragten über Fahrzeuge mit Assistenzsystemen. Mit großem Abstand am häufigsten nutzen die Befragten die Einparkhilfe (75 %), die 18- bis 24-jährige Frauen und Männern mit 82 beziehungsweise 85 % häufiger nutzen als die anderen Altersklassen. Es folgen (Fern-)Lichtassistent (42 %), Spurverlassenswarner (38 %), Abstandsregeltempomat (35 %) und Verkehrszeichenerkennung (30 %). Bei den Männern ist der Nutzungsgrad meist deutlich höher als bei den Frauen.

Themenwoche autonomes Fahren

Themenwoche autonomes fahren

Die Automobilbranche macht sich auf den Weg zum autonomen Fahren. Im Rahmen der IAA begleiten wir diese Entwicklung mit einer Themenwoche. Eine Übersicht über alle Beiträge zu dem Thema finden Sie hier.

Ebenfalls beurteilte eine deutliche Mehrheit alle Assistenzsysteme als eher oder sogar sehr nützlich. Das gilt insbesondere für den Totwinkel- beziehungsweise Spurwechsel-Assistenten (93 %) und die Einparkhilfe (91 %). Ähnlich viele finden aber auch den vorausschauenden Notbremsassistenten (88 %) und den Abstandsregeltempomaten (85 %) hilfreich. Diese Systeme sind es denn auch, die die Befragten beim Kauf eines neuen Autos unbedingt haben wollten. Auch waren sich fast alle einig, dass die Bedienung der Systeme in allen Autos ähnlich möglichst einheitlich und standardisiert erfolgen sollte.

Insgesamt zeigen die Umfrageergebnisse sehr deutlich, dass sich viele gar nicht mit Assistenzsystemen auskennen oder nicht wissen, welche Systeme sie wirklich in ihren Fahrzeugen haben. So haben rund zehn Prozent der Befragten nach eigenen Angaben Erfahrung mit Ausstiegsassistenten und Nachtsichtassistenten – Systemen, die aktuell in kaum einem Fahrzeug erhältlich sind.

Mehr zur Themenwoche autonomes Fahren

Themenwoche autonomes fahren

Weitere Hintergründe, Analysen und Wissenswertes zum Thema autonomes Fahren lesen Sie diese Woche auch bei Automotive IT. Die Redaktion fokussiert sich in ihren Beiträgen unter anderem auf die Rechtslage, den Stand der Infrastruktur und Cybersecurity.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

DEKRA Automobil GmbH

Handwerkstraße 15
70565 Stuttgart
Germany