Kein Bild vorhanden

Matrix Vision: Eine PCI Express-Variante erweitert die mvDelta-Familie und macht sie fit für die neue Bus-Zukunft. Die Bildverarbeitungskarte eignet sich für die Qualitätssicherung, Überwachungstechnik, Mikroskopie oder Medizintechnik. Dank abschaltbarer AGC-Funktion (Automatic Gain Controller) entfallen störende Helligkeitsschwankungen. Der für Composite- und Y/C-Farbvideosignale geeignete Frame Grabber hat ein PCI-Master-DMA-Interface für den Echtzeittransfer von Daten in den Hauptspeicher des PCs oder auf Grafikkarte. Die Digitalisierung erfolgt mit voller PAL-Auflösung von 768 x 576 Bildpunkten. Es stehen vier, per Software umschaltbare Videoeingänge für Composite-Video-Signale bereit. Ein Eingang kann wahlweise auch als Y/C-Eingang betrieben werden. Bildparameter wie Kontrast, Helligkeit oder Farbsättigung sind digital einstellbar. Ein interpolierender Scaler erlaubt die pixelweise horizontale und vertikale Skalierung der digitalisierten Bilder. Zum Lieferumfang gehören die Basisversion der Bildverarbeitungsbibliothek mvIMPACT sowie Treiber für Windows und Linux.

469iee0307

(Dietmar Unser)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Matrix Vision GmbH

Talstraße 16
71570 Oppenweiler
Germany