Das PCAN-Ethernet-Gateway FD DR ermöglicht auch die Anbindung von zwei CAN-FD-Bussen mit Datenbitraten bis zu 10 Mbit/s. Peak-System

Das PCAN-Ethernet-Gateway FD DR ermöglicht auch die Anbindung von zwei CAN-FD-Bussen mit Datenbitraten bis zu 10 Mbit/s. (Bild: Peak-System)

Zwei High-Speed CAN-Schnittstellen ermöglichen die Anbindung von CAN-FD-Bussen mit Datenbitraten bis zu 10 Mbit/s. Die Verbindung zum IP-Netzwerk erfolgt über Ethernet. Ein AM5716-Sitara-Prozessor stellt die benötigte Leistung zur Verfügung. Wird ein CAN-Bus mit diesem Gateway von Peak-System Technik ausgestattet, genügt eine LAN-Schnittstelle für den Zugriff auf den CAN-Bus mit einem oder mehreren Computern. Ein konventionelles CAN-Interface ist nicht erforderlich. Mit zwei Gateways lassen sich auch weit entfernte CAN-Busse über ein IP-Netzwerk miteinander verbinden. Der limitierende Faktor der maximalen CAN-Bus-Länge spielt dabei keine Rolle. Die Konfiguration der PCAN-Gateways erfolgt wie bei einem herkömmlichen Internet-Router über eine Web-Oberfläche. Dabei stehen Statusinformationen und Einstellungen der Kommunikationsschnittstellen, Nachrichtenweiterleitungen und Filter zur Verfügung. Alternativ ermöglicht eine JSON-Schnittstelle den Zugriff per Software.

(dw)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?