Karl-Heinz Gaubatz, CEO und CTO von Semikron (links), Peter Sontheimer, CSO von Semikron  (rechts), Wolfram Harnack, Präsident von Rohm Semiconductor (Mitte)

Beschließen die Siliziumkarbid-Kooperation zwischen Semikron und Rohm Semiconductor: Karl-Heinz Gaubatz, CEO und CTO von Semikron (links), Peter Sontheimer, CSO von Semikron (rechts), Wolfram Harnack, Präsident von Rohm Semiconductor (Mitte) (Bild: Rohm)

Semikron und das in Kyoto ansässige Unternehmen Rohm Semiconductor kooperieren bereits seit über zehn Jahren bei der Implementierung von Siliziumkarbid (SiC) in Leistungsmodulen. Kürzlich wurde die aktuelle 4. Generation von Rohms SiC-MOSFETs in den eMPack-Modulen von Semikron für den Einsatz in der Automobilindustrie qualifiziert. Zudem hat sich Semikron einen Milliardenvertrag über die Lieferung von eMPack-Leistungsmodule an einen großen deutschen Automobilhersteller gesichert. Die Auslieferung beginnt im Jahr 2025.

Die eMPack-Modultechnologie ist speziell für SiC-basierende Wandler mittlerer und hoher Leistung entwickelt und mit Gate-Treiber-ICs von Rohm bestückt. Darüber hinaus gibt es Evaluierungsboards für die Module. Für die Zukunft plant Semikron, die IGBTs von Rohm auch in Modulen für industrielle Anwendungen einzusetzen.

E-Mobility: Reichweite

ae_emobility_reichweite_940x250.jpg
(Bild: Adobe Stock 204728350, Hüthig)

Wie lässt sich die Reichweite eines E-Autos erhöhen? Höherer Wirkungsgrad durch die richtigen Halbleiter, geringeres Gewicht durch Leichtbau und intelligente Fahrweise sorgen für mehr Reichweite. Welche Technologien dahinter stecken, erfahren Sie hier.

Rohm produziert SiC-Bauteile im eigenen Haus mit einem vertikal integrierten Fertigungssystem. Die Produktionstochtergesellschaft SiCrystal mit Sitz in Nürnberg plant die Siliziumkarbid-Wafer-Kapazitäten und die personellen Ressourcen deutlich aufzustocken. Ziel ist es, mehrere 100.000 Substrate pro Jahr zu produzieren.

Rohms SiC-MOSFETs der vierten Generation zeichnen sich durch niedrigen Einschaltwiderstand mit verbesserter Kurzschlussfestigkeit aus. Eingesetzt in Traktionswechselrichtern tragen diese Eigenschaften zur Verlängerung der Fahrzeit und zur Miniaturisierung der Batterien von Elektrofahrzeugen bei.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Semikron-International GmbH

Sigmundstraße 200
90431 Nürnberg
Germany