In insgesamt 23 Vorträgen und auf einer  Podiumsdiskussion erfahren die Teilnehmenden im Rahmen des offiziellen Programms viel Neues.

In insgesamt 23 Vorträgen und auf einer Podiumsdiskussion erfahren die Teilnehmenden des 26. Automobil-Elektronik Kongress im Rahmen des offiziellen Programms viel Neues. (Bild: Matthias Baumgärtner)

Wenn am 28. und 29. Juni 2022 der mittlerweile 26. Automobil-Elektronik Kongress stattfindet, dann versammeln sich wieder die Entscheider (w/m) im Bereich Automobil-Elektronik, um sowohl untereinander als auch mit den Vertretern der Tech-Industrie zu sprechen. Auch in diesem Jahr steht der Networking-Kongress wieder unter dem Leitgedanken „Die Automobilbranche auf ihrem Weg zum Software-defined Car“.

Fachvorträge

Für die insgesamt 23 Fachvorträgen reisen die Sprecherinnen und Sprecher aus Asien, Nordamerika und Europa an. Dabei geht es nicht nur um die Zukunft der Elektronik im Fahrzeug selbst sondern auch um das Ökosystem, mit dem die Fahrzeuge an die Umwelt angebunden sind. Die Referentinnen und Referenten, bei denen es sich durchweg um CEOs, CTOs, CSOs, COOs und andere hochrangige Repräsentanten (w/m) ihrer Unternehmen handelt, bilden praktisch die gesamte Wertschöpfungskette ab: Vom OEM über die Tier-1s und Tier-2s bis zu den Entwicklungsdienstleistern und den Tech-Firmen.

Der individuelle Austausch und das Pflegen bzw. Knüpfen von Kontakten ist auf dem Networking-Kongress besonders wichtig.
Der individuelle Austausch und das Pflegen bzw. Knüpfen von Kontakten ist auf dem Networking-Kongress besonders wichtig. (Bild: Matthias Baumgärtner)

Podiumsdiskussion: Halbleiter

Auch das Thema Halbleiter hat als „Enabling Technology“ einen prominenten Stellenwert im Vortragsprogramm. In einer Podiumsdiskussion werden Jens Fabrowsky (Bosch), Magnus Östberg (Mercedes-Benz), Calista Redmond (RISC-V International), Lars Reger (NXP) und Dipti Vachani (Arm) unter der der Moderation von Dr.-Ing. Nicole Ahner (AUTOMOBIL-ELEKTRONIK) zum Thema „Halbleiter: Die Basis des Software-defined Car“ über die die technischen Aspekte sprechen.

Nachdem bereits in den Vorjahren mehrere deutsche Muttersprachler ihre Präsentation in englischer Sprache hielten, hat der Fachbeirat auf Grund des schon seit Jahren sehr internationalen Charakters beschlossen, dass ab diesem Jahr sämtliche Vorträge ausschließlich in englischer Sprache gehalten werden.

Moderation

In bewährter Art und Weise werden wieder Ricky Hudi (Vorsitzender des Fachbeirats) sowie Volkmar Tanneberger (ehemals Volkswagen) sowie Christof Kellerwessel (Ford) die Besucher durch das Programm führen.

Networking auf höchstem Niveau

Am Abend des ersten Veranstaltungstages sind die Teilnehmer zum alljährlichen Branchentreff ins fußläufig erreichbare Reithaus eingeladen; dann steht bis tief in die Nacht hinein Networking pur auf dem Programm. Die „Dinner Presentation“ am Branchentreff wird in diesem Jahr etwas ganz Besonderes, und für die meisten Teilnehmer wird es wohl die ungewöhnlichste Dinner Presentation, die sie je auf einem technischen Kongress erlebt haben. Wir dürfen also gespannt sein.

Weitere Details sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter www.automobil-elektronik-kongress.de. In den Vorjahren war dieser Networking-Event stets ausgebucht.

Der Autor: Alfred Vollmer

Alfred Vollmer
(Bild: Hüthig)

Alfred Vollmer interessiert sich nicht nur für Technik per se in vielen Facetten und Einzelheiten sondern auch dafür, wie sich diese Technik im wirtschaftlich-gesellschaftlichen Rahmen sinnvoll anwenden, umsetzen und nutzen lässt. Der Dipl.-Ing. hat bereits während des Studiums der Elektrotechnik sein Fable fürs Schreiben entdeckt und ist mit über 30 Jahren Branchenerfahrung ein bestens vernetztes Urgestein der europäischen (Automobil-)Elektronik-Fachpresse. Er fragt gerne detailliert nach und lässt dabei auch die ökologischen Aspekte nicht aus. Mit vielen seiner (Elektrotechnik-)Prognosen lag er richtig, aber manchmal sorgten auch sehr spezifische Marktmechanismen dafür, dass es ganz anders kam…

Weitere Artikel von Alfred Vollmer

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?