IO-Controller

Den IO-Warrior56 gibt es als Bauelement, Modul oder Starterkit. (Bild: Code Mercenaries)

Diese Funktionen des IO-Controller wurden jetzt erweitert. Zu I2C, SPI, 8×8 Tastenmatrix, 64×8 LED-Matrix und der Ansteuerung der meisten gängigen LCD-Module, kommen nun ein 8-Kanal A/D-Wandler mit 14 Bit Auflösung und ein 16 Bit PWM-Generator hinzu. Die komplexen Funktionen steuern einige der 50 I/O-Pins direkt und reduzieren den Aufwand bei der Programmierung. Im Gegensatz zu anderen Lösungen müssen zum Beispiel zum Ansprechen eines LCD-Moduls nicht alle Signaländerungen über den USB geschickt werden, die Funktion im IO-Warrior56 übernimmt die Ansteuerung. Der 14 Bit auflösende A/D-Wandler kann alle 385 μs einen der bis zu 8 Kanäle messen. Im Betrieb mit nur einem Kanal werden sogar 7800 Messwerte pro Sekunde aufgenommen. Der 16 Bit PWM-Generator wird mit 1 kHz, 250 kHz, 2 MHz oder 48 MHz getaktet und kann Ausgangssignale mit bis zu 12 MHz erzeugen.

(jj)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?