Scheinwerfer

Die Themenreihe ‚Start-ups im Spotlight‘ gibt einen Einblick zu einem Themengebiet der industriellen Automatisierung und stellt dafür fünf junge Unternehmen vor. (Bild: Klaus Wagner - Adobe Stock)

Bei der konventionellen Fertigung steht die Mindestbestellmenge mit hohen Auftragskosten im Vordergrund. Mit Fortschritten im computergestützten Design (CAD) und 3D-Druck erweitern Start-ups ihre Produktionskapazitäten sogar für kleinere Auflagen. Außerdem verkürzt die On-Demand-Fertigung die Produktentwicklung und die Vorlaufzeit und verkürzt so die Markteinführungszeit. Der 3D-Druck ermöglicht es Designern beispielsweise, Produktdesigns ohne entwicklungsbezogene Bedenken zu überarbeiten, was eine schnelle Produktentwicklung und Massenanpassung ermöglicht.

Spare Parts 3D – Digitalisierter Ersatzteilbestand für die On-Demand-Fertigung

Spare Parts 3D ist ein französisches Start-up, das den Ersatzteilbestand digitalisiert, um eine On-Demand- und verteilte Produktion mittels 3D-Druck zu ermöglichen. Mit dem Produkt DigiPart Identify können Hersteller die Bedruckbarkeit von Ersatzteilen beurteilen und Kostenschätzungen erstellen. Darüber hinaus hilft die DigiPart Scan-Plattform Produktentwicklern, physische Komponenten mithilfe von Computer Vision in digitale Gegenstücke zu verwandeln. Darüber hinaus verbindet DigiPart Print Hersteller mit globalen Zulieferern der additiven Fertigung, um die Produktion zu beschleunigen. Die End-to-End-Lösung für die additive Fertigung des Start-ups ermöglicht es Unternehmen, veraltete Teile und Long-Tail-Leistung zu eliminieren und gleichzeitig die Kundenzufriedenheit zu verbessern.

https://spare-parts-3d.com/

Spare Parts 3D stellt sich vor

3DC – Digitale Inventarisierungs- und Workflow-Automatisierungssoftware

On-Demand Fertigung beschleunigt den Produktionsprozess und verringert Vorlaufkosten. Darüber hinaus ermöglicht die digitale Natur des Cloud-fähigen On-Demand Fertigungsmodells Herstellern, kritische Datenpunkte während des gesamten Produktionsprozesses zu identifizieren. Mithilfe von Big Data und Analytics nutzen Start-ups diese Daten, um den Produktionsprozess weiter zu rationalisieren und seine Effizienz zu verbessern.

Das britische Start-up 3DC entwickelt eine On-Demand Fertigungsplattform zur Automatisierung digitaler Lagerbestände und Arbeitsabläufe. SHOP3D MFG integriert Manufacturing Execution System (MES) und Product Lifecycle Management (PLM) Lösungen und ermöglicht so eine automatische Nachverfolgung und Bestandsverwaltung. Außerdem bietet die 3DC-Plattform unter anderem Tools zur sofortigen Preisgestaltung, Dienstprogramme zur Kundenverwaltung sowie Preisalgorithmen, um den richtigen Preis für ein Produkt festzulegen. Tatsächlich ermöglicht es die Automatisierungssoftware des Start-ups Herstellern ihre On-Demand Produktion zu überwachen und zu verwalten und verbessert so Transparenz. Darüber hinaus entwickelt das Start-up ein 3D-Druck Fertigungs-Add-on, Shop3d.io, das die Fertigung und Auftragsabwicklung automatisiert.

Tutorial zur Grundfunktionalität von 3DC

Industery – On-Demand Vakuumgussprodukte

Neben der Endproduktionsunterstützung eignet sich Cloud Manufacturing für Rapid Prototyping und Kleinserienproduktionen. Die Wahl des Herstellungsverfahrens variiert dabei je nach Material und Produkt. Während der 3D-Druck beispielsweise eine praktische Wahl für die Entwicklung von Metallteilen ist, verwenden Start-ups auch die computergestützte numerische Steuerung (CNC) zu ihrer Herstellung. Die Art der On-Demand Produktion unterscheidet sich je nach Produktspezifikation und Vorlaufzeit. Daher verbessern Start-ups konventionelle Fertigungsmethoden, um On-Demand Produktion zu ermöglichen.

Industery ist ein chinesisches Start-up, das Kleinserien- und On-Demand-Fertigung mit Vakuumguss anbietet. Das Start-up ermöglicht es Herstellern, eine 3D-CAD-Datei ihres Produkts hochzuladen und Produktionsspezifikationen wie Material und Finish auszuwählen. Das Start-up bietet auch Design for Manufacturing (DfM) vor der Bestätigung des Fertigungsauftrags an. Der Fertigungsservice von Industery benötigt keine Mindestmenge, sodass Unternehmen genau das bestellen können, was sie benötigen. Dies reduziert den gesamten Industrieabfall, die Kapitalinvestitionen und die Produktionszeit für Kunden.

https://www.industery.com/

Alle Ausgaben der Themenreihe: Start-ups im Spotlight

Impact Analytics – KI-basierte Bedarfsprognose Lösung

Die On-Demand Fertigung folgt der Marktnachfrage, da die Produktion erst nach der Bestellung beginnt. Daher müssen Hersteller und Marken die Kundentrends genau verfolgen, um ihre Anforderungen zu verstehen und Produktionsprozesse zu rationalisieren. Mittels Social Media und anderen öffentlichen Plattformen sammeln Start-ups kritische Kundendaten zu Produkten und Dienstleistungen. Darauf basierend entwickeln Start-ups Prognosemodelle, um das Marktverhalten vorherzusagen, sodass Marken ihre Produktionsabläufe proaktiv ändern können.

Impact Analytics mit Sitz in den USA ist ein Start-up, das KI-basierte Nachfrageprognosen für die Fertigungs-, Einzelhandels- und Konsumgüterindustrie bietet. Das Forecasting-ADA Lösung des Start-ups nutzt Big Data und verwendet große Datensätze von mehreren Kunden, um umsetzbare Geschäfts Einblicke und Nachfrageprognosen zu generieren. Darüber hinaus passt die Lösung die Lagerbestände automatisch an, um die Kundennachfrage genau zu erfüllen, und hilft On-Demand Herstellern, die Produktion zu beschleunigen. Weiters simulieren die Prognose Algorithmen schnell was-wäre-wenn-Szenarien, sodass Hersteller Marktschwachstellen und -chancen besser verstehen und nutzen können.

https://www.impactanalytics.co/solutions/demand-forecasting/

IAs AttributeSmart im Video

Tailored Industry – Abfallfreie On-Demand Strickwaren

On-Demand Fertigung eliminiert das Risiko von Produkt Stapeln, die bei Just-in-Case Fertigungsmodellen vorherrschen. Dies ermöglicht es Herstellern, die Kosten für die Bestandsverwaltung zu senken. Da die On-Demand Fertigung Verbraucher-zentriert ist, ist es außerdem wahrscheinlicher, dass Produkte tatsächlich verkauft werden, was Produkt Abfälle verringert. Start-ups ermöglichen es Marken, On-Demand Fertigung zu integrieren, indem sie Lösungen für Kleinserienproduktion und Rapid Prototyping entwickeln.

Das in den USA ansässige Start-up Tailored Industry bietet abfallfreie On-Demand Strickwarenherstellung mittels additiver Fertigung. Dies ermöglicht dem Start-up, Materialverschwendung zu reduzieren und die Bestandsverwaltung zu verbessern. Die On-Demand App des Start-ups ermöglicht es Benutzern, ihre Shopify-Stores zu integrieren und ihre Produkte mühelos auf den Markt zu bringen. Sobald ein Kunde ein Produkt bestellt, fertigt Tailored Industry das Endprodukt und versendet es an den Kunden, um die Auftragserfüllung mit geringer Vorlaufzeit zu gewährleisten. Darüber hinaus ermöglicht das Partnerportal des Start-ups den Benutzern, ihre Bestellungen zu überwachen und Produktkataloge zu verwalten.

https://tailoredindustry.com/pages/technology

Woher kommen die Daten der Start-ups?

Logo StartUs Insights
(Bild: StartUs Insights)

StartUs Insights macht Informationen über Innovationen, aufstrebende Unternehmen und Technologien zugänglich. Die von StartUs Insights entwickelte Discovery Platform umfasst über 2,5 Millionen globale Start-ups und Scale-ups – damit ist sie die weltweit größte Datenbank von aufstrebenden Unternehmen. Die Discovery Platform versorgt bereits über 500 Großunternehmen und Konzerne mit handlungsfähiger Innovation Intelligence indem einfach und schnell neue Start-ups, Technologien und Industrietrends gescoutet werden können.

Mehr Informationen unter www.startus-insights.com.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?