MSD

Abkürzung für: Minimum Set Of Data
Definition: Das Datentelegramm eines automatischen Notrufsystems wie beispielsweise e-Call, wird bei einem Not- oder Unfall vom Fahrzeug selbst über durch In-Vehicle Systems (IVS) an die Notrufzentrale PSAP (Public Safety Answering Point) übertragen. Der Datensatz nach Standard EN 15722 ist 140 Byte lang und enthält Informationen über den Zeitpunkt des Notrufs, den Fahrzeugtyp und -standort, die Antriebsart, die Fahrtrichtung, Passagieranzahl, die Art und Weise der Notrufauslösung und einige weitere Informationen.
Kategorien: Automotive,Funktechnik,Normen
Loader-Icon