Automotive & Transportation

Automotive & Transportation

Technische Hintergrundinfos sowie Trends und News für Entscheider und Ingenieure entlang der gesamten Automotive-Wertschöpfungskette vom Halbleiter über Tools bis zum System: Elektromobilität, automatisiertes Fahren, Software-defined Car, Safety & Security und vieles mehr.

04. Feb. 2021 | 09:28 Uhr
Auf Basis von Sensordaten und dren breiter Zugänglichkeit lassen sich andere Autofahrer frühzeitig vor Gefahren waren.
Sensordaten schneller zugänglich machen

Sensoris: Einheitliches Datenaustauschformat und KI unterstützen die Sensorfusion

Eine Herausforderung beim autonomen Fahren besteht darin, die unüberschaubare Menge an Sensordaten in nützliche Informationen umzuwandeln und bereitzustellen. Ein einheitliches Format wie Sensoris könnte beim Datenaustausch helfen.Weiterlesen...

04. Feb. 2021 | 09:07 Uhr
Bild 2: Die aktuellste FPGA-Generation MachXO3D verfügt über viel Flash-Speicher udn Hardware-Sicherheitsmerkmale, die Automotive-Systeme auf NIST-Niveau bringen.
Instant-on mit nicht manipulierbarer Security Engine

Automotive-FPGAs von Lattice erhöhen Sicherheit im Auto auf NIST-Niveau

Wie in der Serverbranche setzt der Automotive-Sektor auf Sicherheitsaspekte wie die Sicherheit der Lieferkette, sicheres Booten und Resilienz. Automotive-FPGAs von Lattice entsprechen diesen Anforderungen.Weiterlesen...

03. Feb. 2021 | 12:59 Uhr
Beispielbild für ein Batteriepack von Lion Smart – das Foto entspricht nicht dem hier vorgestellten Konzept des Firmenkonsortiums. Lion Smart
Elektromobilität

Firmenkonsortium macht Batterien für E-Autos kostengünstiger und leichter

Ein Firmenkonsortium aus Evonik, Forward Engineering, Lion Smart, Lorenz Kunststofftechnik und Vestaro hat ein kostengünstiges und leichteres Batteriekonzept für Elektrofahrzeuge entwickelt.Weiterlesen...

29. Jan. 2021 | 15:11 Uhr
Die hohe Auflösung des Fernbereichs-Lidar HRL131 verbessert die Klassifizierung von Objekten.
Ergänzung zum Nahbereichs-Flash-3D-Radar

Continentals Fernbereichs-Lidar HRL131 mit 1000 m Reichweite ab 2024 verfügbar

Der Fernbereichs-Lidar-Sensor HRL131 von Continental und AEye lässt sich per Software konfigurieren, um so beispielsweise Fahrzeuge in über 300 m Entfernung zu detektieren. Lesen Sie hier die Kerndaten und Applikationen des neuen Sensors, der 2024 SOP haben soll.Weiterlesen...

28. Jan. 2021 | 12:00 Uhr
Das Team Sonnenwagen Aachen e. V. und sein Solarfahrzeug: Würth Elektronik hilft mit Bauelementen und Schulungen – auch unter Corona-Bedingungen.
Technologieseminare für Entwickler im Bereich eMobility

Würth Elektronik erweitert Technologiepartnerschaften mit Formula-Student-Teams

Würth Elektronik hat seine Technologiepartnerschaften mit den drei Exklusiv-Formula-Student-Teams sowie dem Team Sonnenwagen Aachen um zweitägige virtuelle Intensivseminare für die einzelnen Entwicklerteams ergänzt.Weiterlesen...

28. Jan. 2021 | 09:23 Uhr
Klassischer Quarz im Vergleich zum integrierten Taktgeber: letzterer reduziert Fehlerquellen im Design und bietet die bessere Jitter-Performance.
Taktverteilung in Hochgeschwindigkeits-Designs im Auto

Wie integrierte Taktgeber Fehlerquellen in komplexen Taktbaum-Designs reduzieren

Komplexe Taktbäume um immer mehr klassische Taktgeber wie Quarze und Oszillatoren aufzustocken, erhöht die Fehleranfälligkeit der Systeme. Warum integrierte Taktgeber-ICs eine gute Alternative sind.Weiterlesen...

28. Jan. 2021 | 09:00 Uhr
Mit der Booster-Einheit lassen sich 800-V-Elektroautos auch an Ladesäulen mit 400 V Spannung schnell aufladen.
Booster für die Elektromobilität

Hochvoltbooster ermöglicht schnelles Laden von 800-V-Fahrzeugen auch an 400-V-Ladesäulen

Die Infrastruktur an 400-V-Ladesäulen wurde in Europa massiv ausgebaut. 800-V-Fahrzeuge gehen dabei jedoch leer aus, denn so ohne Weiteres lässt sich ihre Batterie nicht an 400-V-Ladesäulen auftanken. Anders wird dies mit einem speziell dafür entwickelten Hochvoltbooster.Weiterlesen...

27. Jan. 2021 | 16:51 Uhr
Tesla Model X
Rechenpower für das autonome Fahren

Tesla will Automotive-ICs in 5-nm-Technologie bei Samsung fertigen lassen

Tesla und Samsung weiten einem Medienbericht zufolge ihre Zusammenarbeit bei ICs für das autonome Fahren aus. Der OEM will seine nächste Generation an Automotive-Chips in 5-nm-Technologie fertigen lassen.Weiterlesen...

27. Jan. 2021 | 13:09 Uhr
Breites Anwendungsspektrum von 20 bis über 300 kW: E-Motoren von Schaeffler für Hybridmodule, Hybridgetriebe und rein elektrische Achsantriebe. Schaeffler
Elektromobilität / E-Motoren

Schaeffler startet mit der Serienfertigung von Elektromotoren

Schaeffler startet in diesem Jahr die Serienfertigung von Elektromotoren für Hybridmodule, Hybridgetriebe und rein elektrischen Achsantrieben. Die Antriebe haben eine Leistung 20 bis über 300 kW.Weiterlesen...

27. Jan. 2021 | 12:25 Uhr
Shell / Ubitricity
Lademöglichkeiten in Straßeninfrastrukturen

Öffentliche Ladeinfrastruktur: Shell will Ubitricity kaufen

Shell hat eine Vereinbarung unterzeichnet, ubitricity, einen der führenden europäischen On-Street-Ladeanbieter für Elektrofahrzeuge (EVs) zu kaufen. Warum bei dessen Technik Straßnekaternen eine Rolle spielen.Weiterlesen...

27. Jan. 2021 | 09:09 Uhr
Die Vehicle Cockpit Consolidation Solution VCO2S führt Cluster und IVI auf einem hochcomputerisierten ECU-System zusammen und ist in drei Optionen erhältlich.
Fahrzeug-Cockpit-Systeme schneller entwickeln

Cluster und Infotainment auf High-Computing-ECUs kombinieren

Eine der zahlreichen Herausforderungen bei der Automobil-Cockpit-Software besteht darin, Kosten zu senken und gleichzeitig Funktionalität und Benutzererlebnis zu verbessern. Dies ist nur durch eine stärkere Integration von Funktionen und eine kürzere Markteinführungszeit zu erreichen.Weiterlesen...

26. Jan. 2021 | 11:56 Uhr
4-SiC-Halbleiter-von-Bosch
Lieferengpässe bei Halbleiter-ICs lähmt Automobilproduktion

Update: VW prüft wegen Chipmangel Schadensersatz von Bosch und Continental

Der Mangel an Halbleiter-ICs im Automobilbereich zieht weitere Kreise. Zum einen prüft Medienberichten zufolge VW Ansprüche gegen die Zulieferer Bosch und Continental. Zudem appelliert Wirtschaftsminister Peter Altmaier an anderer Stelle.Weiterlesen...

26. Jan. 2021 | 09:35 Uhr
EDAG_ELISE_Bild 0_Generatives Engineerinmg_technische DNA
Software zur automatisierten Produktentwicklung

Technische DNA: EDAG Group und Elise kooperieren beim ‚Generativen Engineering‘

Die EDAG Group hat eine Kooperation mit dem Software-Startup Elise geschlossen. Die von Elise entwickelte Software-Plattform, die den Entwicklungsprozess von Design, Konstruktion bis zur Simulation automatisiert, soll industriell einsetzbar gemacht werden.Weiterlesen...