Automotive & Transportation

Automotive & Transportation

Technische Hintergrundinfos sowie Trends und News für Entscheider und Ingenieure entlang der gesamten Automotive-Wertschöpfungskette vom Halbleiter über Tools bis zum System: Elektromobilität, automatisiertes Fahren, Software-defined Car, Safety & Security und vieles mehr.

Performance-Batterie Plus im Taycan Turbo S: 800-V-Bordnetz
HED-Kathodenmaterialien für Hochleistungsfahrzeuge

BASF und Porsche entwickeln Batterien für Elektrofahrzeuge

Der autonome mobile Laderoboter für E-Autos soll der E-Mobilität zu mehr Fläche verhelfen und Sorgen um Reichweite und Lademöglichkeiten ausräumen. (Bild: Frankl, TU Graz)
Unterstützung für flächendeckenden Einsatz der E-Mobilität

Autonomer Laderoboter lädt geparkte E-Autos selbstständig

Frau im Auto riecht am Parfüm
"Mach-Eau", die Skurrilität der Woche

Warum Ford ein Parfüm mit Benzin-Geruch entwickelt

Ned Curic
Ab 30.8.

Wechsel von Amazon: Ned Curic wird CTO von Stellantis

Das Steuergerät für die Hands-Off-Erkennung in autonomen Autos erkennt die Handposition mittels vier Elektroden. (Bild: Alps Alpine)
Multizonen-Konfiguration mit vier Elektroden

Alps Alpine zeigt ECUs zur Hands-Off-Erkennung für autonome Autos

Die Hybrid-IGBTs der RGWxx65C-Serie mit SiC-Schottky-Barrierediode sind nach Automotive-Zuverlässigkeitsstandard AEC-Q101 qualifiziert.
Verringert Verluste und Leistungsaufnahme

Rohm bietet Hybrid-IGBTs mit integrierter SiC-Diode

Weltweite Verteilung von Start-ups in der Automobilindustrie
Village of 100

Was wäre, wenn die Automobilindustrie aus 100 Start-ups bestünde?

Das Industrie-Sensorik-Start-up Feelit bietet Lösungen für die vorausschauende Wartung von Industrieanlagen, Maschinen und E-Autos. Dabei kommen auf Nanomaterialien basierende Hardwaresensoren und Algorithmen zum Einsatz. Gute Gründe für Continental, in das Unternehmen zu investieren. (Quelle: Feelit)
Vorausschauende Wartung und Fernüberwachung

Continental investiert in Industrie-Sensorik-Start-up Feelit

Das vom BMBF mit 4,4 Millionen Euro geförderte Projekt RaQuEI erforscht eine quantenbasierte Sensorlösung für ein effizientes Battermanagement in E-Autos. (Bild: Adobe Stock)
Quantenbasierte Sensorlösung im Forschungsprojekt RaQuEI

Wie Forscher E-Auto-Batterien schneller und effizienter laden wollen

LED-Treiber für Automotive-Anwendungen
Konstante Helligkeit auch bei Kaltstartbedingungen

Maxim: Automotive-LED-Treiber für Hintergrundbeleuchtung