Automotive & Transportation

Automotive & Transportation

Technische Hintergrundinfos sowie Trends und News für Entscheider und Ingenieure entlang der gesamten Automotive-Wertschöpfungskette vom Halbleiter über Tools bis zum System: Elektromobilität, automatisiertes Fahren, Software-defined Car, Safety & Security und vieles mehr.

15. Feb. 2021 | 10:00 Uhr
Die integrierten Motorsteuerungs-ICs von Melexis sind für Sicherheitsanwendungen nach ASIL-B (ISO 26262) ausgelegt.
Mechatronik-Anwendungen

LIN-Motortreiber-Komplettlösung von Melexis

Intelligenter, vollständig integrierter Single-Chip-LIN-Motortreiber reduziert die Stückliste und vereinfacht den Aufbau motorgesteuerter Klappen, Ventile, kleine Lüfter und Pumpen.Weiterlesen...

14. Feb. 2021 | 09:08 Uhr
ael1221
E/E-Entwicklung für Entscheider in der Automobilbranche

Infotainment, Bauelemente und mehr in der neuen AUTOMOBIL-ELEKTRONIK

Von Chips für Superkräfte im Auto von NXP, über die Highlights vom digitalen Automobil-Elektronik Kongress bis hin zu Trends aus Infotainment, Safety + Security und den Bauelementen: Die AUTOMOBIL-ELEKTRONIK 01-02/2021 ist erschienen – wie immer auch als e-Paper!Weiterlesen...

12. Feb. 2021 | 15:00 Uhr
Das AMS-Screen-Imaging-System wird in einem mindestens 25 m langen Lichtkanal installiert.
Für Komformitätstests und Analysen

Lichtverteilung von Autoscheinwerfern testen

Das AMS-Screen-Imaging-System ermöglicht eine effiziente Bestimmung der Lichtverteilung von HD-, ADB-, Matrix- und Pixel-Fahrzeugscheinwerfern.Weiterlesen...

12. Feb. 2021 | 13:00 Uhr
Der DS28E40 ist in einem kompakten, 4 mm x 3 mm großen TDFN-Gehäuse untergebracht und arbeitet im Temperaturbereich von -40 bis +125 Grad Celsius.
Verifizierung von Originalteilen

Automotive-qualifizierter Secure Authenticator von Maxim Integrated

Der DS28E40 ist ein parasitär versorgter Secure Authenticator gemäß AEC-Q100 Grade 1, der die Verifizierung von Originalteilen in ADAS, EV-Batterien und anderen elektronischen Systemen ermöglich.Weiterlesen...

12. Feb. 2021 | 11:27 Uhr
Dr. Patrick Mattes leitet seit Anfang dieses Jahres die neu gegründete Geschäftseinheit ‚Power and Energy Solutions‘ bei Marquardt. Marquardt
Elektromobilität

Marquardt: Patrick Mattes leitet neuen Geschäftsbereichs Power and Energy Solutions

Der Mechatronik-Hersteller Marquardt hat seine Geschäftsaktivitäten für die E-Mobilität in der neuen Geschäftseinheit ‚Power and Energy Solutions‘ zusammengefasst, die Dr. Patrick Mattes leiten wird.Weiterlesen...

11. Feb. 2021 | 16:00 Uhr
Für Anwender bedeutet der Zugang zur CI-Methodik deutlich mehr Flexibilität beim Simulieren und Testen in rein simulierten Ablaufumgebungen, da sie jetzt auch auf einem Server oder in einer Cloud arbeiten können.
Entwicklungs- und Test-Software

CANoe14 erweitert Funktionsumfang

Vector hat in die neue CANoe Version 14 grundlegende Funktionen integriert. Sowohl klassische signalorientierte Kommunikation als auch Design-Paradigmen lassen sich damit umsetzen.Weiterlesen...

11. Feb. 2021 | 13:56 Uhr
Das Bremsregelsystem ESC470 von ZF optimiert die Rückgewinnung von Bremsenergie und kann so die Reichweite von E-Fahrzeugen erhöhen. Es wird millionenfach in den Elektrofahrzeugen von Volkswagen zum Einsatz kommen.
Elektromobilität

ZF erhält weiteren Serienauftrag von VW für regeneratives Bremssystem für E-Autos

ZF Friedrichshafen hat vom Volkswagen-Konzern einen weiteren Serienauftrag für sein neuestes Bremsregelsystem ESC470 erhalten. Der Auftrag umfasst mehrere Millionen Fahrzeuge des Automobilherstellers.Weiterlesen...

11. Feb. 2021 | 09:13 Uhr
Die vollständige Reihe an PowerLok-Steckverbindern von Amphenol ist ab sofort bei RS Components in der EMEA-Region erhältlich. RS Components
Elektromobiltät / Elektronik-Vertrieb

RS Components: Powerlok-Steckverbinder von Amphenol ins Sortiment aufgenommen

Der Elektronik-Distributor RS Components (RS) hat sein Angebot an Steckverbindern um die Reihe Powerlok 300 von Amphenol erweitert und bietet damit die gesamte Powerlok-Steckverbinder-Reihe an.Weiterlesen...

10. Feb. 2021 | 14:35 Uhr
René Schneider hat die Leitung des Softing-Segments ‚Automotive‘ übernommen und wurde in die Geschäftsführung der Softing Automotive Electronics sowie der Softing Automotive Electronics (Kirchentellinsfurt) berufen. Softing
Automobil-Elektronik

Softing Automotive Electronics: René Schneider zum Geschäftsführer bestellt

René Schneider hat zum 1. Januar 2021 die Leitung des Segments ‚Automotive‘ bei Softing übernommen. Darüber hinaus übernimmt er noch weitere Aufgaben.Weiterlesen...

08. Feb. 2021 | 09:42 Uhr
Rinat Asmus ist neuer Vorsitzender der Entwicklungspartnerschaft Autosar. (Archiv-Foto 2017) Autosar
Automobil-Elektronik

Autosar: Rinat Asmus (BMW) zum neuen Vorsitzenden gewählt

Die Entwicklungspartnerschaft Autosar (AUTomotive Open System ARchitecture) hat Rinat Asmus zum neuen Vorsitzenden und Thomas Rüping zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.Weiterlesen...

08. Feb. 2021 | 00:34 Uhr
ROHM_Display_Screen
Gesponsert
High-End-Innovationen erobern den Markt

Display-Trends im Blick

Für moderne Fahrzeuge kommen neben der Instrumententafel und der Mittelkonsole immer mehr Bildschirmanzeigen, wie etwa e-Mirrors, HeadUp- oder Entertainment-Displays auf den Markt. Um diese optimal zu integrieren, werden sowohl die Innenraum- als auch die Bedienkonzepte angepasst. Neben funktionalen Aspekten müssen dabei auch Qualitäts- und Sicherheitsfaktoren beachtet werden.Weiterlesen...

05. Feb. 2021 | 13:19 Uhr
Normalerweise benötigen HPC-Ladestationen einen Anschluss an das Mittelspannungsnetz mit zusätzlicher Trafostation. Die HPC-Schnellladestation (mit integrierten Batterien) von ADS-TEC Energy lässt sich aber bereits mit einem Niederspannungsanschluss verwirklichen.
Integriertes Batteriesystem als Leistungsverstärker

ADS-TEC Energy und TEAG kooperieren bei HPC-Schnellladung für E-Autos

Das Ladetechnik-Hersteller ADS-TEC Energy und der thüringer Energieversorger TEAG haben eine Kooperation zur Ultra-Schnellladung für Elektrofahrzeuge vereinbart.Weiterlesen...

04. Feb. 2021 | 09:28 Uhr
Auf Basis von Sensordaten und dren breiter Zugänglichkeit lassen sich andere Autofahrer frühzeitig vor Gefahren waren.
Sensordaten schneller zugänglich machen

Sensoris: Einheitliches Datenaustauschformat und KI unterstützen die Sensorfusion

Eine Herausforderung beim autonomen Fahren besteht darin, die unüberschaubare Menge an Sensordaten in nützliche Informationen umzuwandeln und bereitzustellen. Ein einheitliches Format wie Sensoris könnte beim Datenaustausch helfen.Weiterlesen...